Viskosestoffe
53 Artikel
Filter schließen

Viskosestoffe online kaufen

Künstlich oder Naturfaser?

Viskosestoffe sind eine interessante Mischung zwischen Kunst- und Naturfaser. Das Rohmaterial liefert die Natur in Form von Zellulose. Diese wird von Bäumen wie Buchen, Pinien, Fichten oder auch Eukalyptus gewonnen. Da die Holzfasern sehr grob sind, müssen sie durch ein spezielles chemisches Verfahren aufgeschlossen werden. Der Ökotrend hat diese chemische Verarbeitung teilweise heftigst kritisiert und die Faser gar als umweltschädlich verdammen wollen. Doch das eigentlich völlig zu Unrecht. In der Viskose Herstellung hat sich inzwischen viel getan und verglichen mit den reinen Kunstfasern, wie Polyester oder Polyamid, ist die Viskose dann schon wieder ein wahrer Umweltfreund!

 

Seit wann gibt es Viskose?

Viskose Stoffe sind älter als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Bereits im 19. Jahrhundert wurde der Herstellungsprozess entwickelt. Zunächst sollte der neue Stoff als günstige Alternative zur Seide dienen. Auf den Markt kam sie so zunächst unter dem Namen „Kunstseide“ und etwas später setze sich der Name „Reyon“ durch. Ab den 1920er Jahren wurde die Viskose immer mehr Stoffen zur Verfeinerung zugesetzt. Gewebe aus Wolle, Leinen oder Baumwolle werden gemeinsam mit Viskose viel weicher und fallen schöner.

 

Der Herstellungsprozess

Der Name leitet sich vom Wort „Viskosität“ für „Zähflüssigkeit“ ab. Genauso ist der Brei, der entsteht, wenn die Holzfasern unter Zusatz von Natronlauge, Schwefelkohlenstoff und Schwefelsäure aufgeweicht werden. Anschließend wird die Masse unter sehr hohem Druck durch feinste Düsen geschossen. Auf diese Weise entsteht ein Vorfaden, der später gezwirnt und schließlich zu Stoff weiterverarbeitet wird. Viskose Stoffe Meterware wird je nach Machart gewebt oder gewirkt. Selbstverständlich werden die Fasern auf dem Verarbeitungsweg mehrfach gereinigt und die chemischen Zusätze restlos entfernt.

 

Viskose Stoffe online kaufen – Vertrauen ist wichtig

Wie überall im Handel ist auch Stoffkauf Vertrauenssache. Wir sind ein seit 1987 etabliertes Familien Unternehmen und blicken somit auf über 30 Jahre Erfahrung im Stoffhandel zurück. Bei uns kaufen Sie Viskose Stoffe online, die von besten Herstellern und aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Wie auch alle unsere anderen Stoffe, durchläuft Viskose regelmäßigen Qualitätskontrollen seitens der Hersteller oder überprüfenden Institutionen. Wer besonders hautempfindlich ist, entscheidet sich beim Stoffkauf am besten für die reinen Naturmaterialien gern auch in Bioqualität.

Sie sind sich nicht sicher und möchten trotzdem ganz bequem von Zuhause aus Viskose Stoffe bestellen? Kein Problem! Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Produktmuster aller unserer Stoffe zu.

 

Viskose Stoffe online – in vielen Qualitäten verfügbar

Viskose ist vielen anderen Stoffen in unterschiedlichen Mengen beigegeben. Je nach Mischungsverhältnis fallen die Stoffe dann unter die Rubrik Viskose oder die des anderen, dominierenden Materials. Wenn Sie Viskose Stoffe online kaufen möchten, haben Sie in der Regel die Auswahl zwischen folgenden Qualitäten:

Reine Viskose Stoffe

100 % Viskose ergibt in normaler Webart sehr glatte und rutschige Stoffe. Sie fallen gerade, seidig und haben teilweise einen intensiven Glanz. Viskose bunt bedruckt oder gefärbt zeigt sich immer mit einer besonders schönen Farbtiefe und eignet sich perfekt für feine Damenmode.

 

Viskose Stretch oder Viskose Jersey

Durch Wirken des Materials sowie eine Beigabe von 2 bis 5 % Elastan entsteht der beliebte Viskose Stretch, der inzwischen fast nur noch als Viskose Jersey bezeichnet wird. Der Stoff ist griffiger, dicker und nur leicht glänzend. Wunderbar weich, bi-elastisch und mit einem optimalen Fall, eignet er sich für nahezu alle Kleidungsstücke wie Shirts, Blusen, Kleider, Röcke oder Hosen. Wahrscheinlich gehört er neben dem Baumwoll Jersey zu den am meisten verarbeiteten Stoffen überhaupt.

 

Viskose und Synthetik Mischungen

Eher selten finden sich im Stoffeinzelhandel Mischungen aus Viskose mit Polyester oder Polyamid. Bei fertiger Konfektionsware ist diese Kombination dagegen häufiger anzutreffen. Ein Übermaß an Synthetik wertet die feinen und sehr luftdurchlässigen Eigenschaften der Viskose eher ab. Qualitätsbewusste Menschen sollten daher lieber zu Mischungen mit Baumwolle oder anderen Naturfasern greifen.

 

Viskose Voile

Der leicht transparente, schleierartigen Viskose Voile kann zu wunderschönen Abendkleider oder zu sehr aufwendigen Blusen mit Rüschen und ähnlich verspielten Details verarbeitet werden. Der Stoff ist zwar auch noch sehr flutschig und dünn, jedoch nicht ganz so glatt wie die herkömmliche reine Viskose. Aus dem ebenfalls sehr beliebten Knitter Voile werden schöne bunte Schals und Loopschals genäht.

 

Viskose Crêpe

Diese Variante weist eine feinkörnige Struktur auf. Sie entsteht durch die besondere Webart mit stark in sich verdrehten Garnen. Dadurch bilden sich winzige Knötchen, die dem Stoff mehr Stabilität und Sprungkraft verleihen. Crêpe Viskose fällt sehr leicht und figurumspielend. Zudem hat sie die besondere Eigenschaft, feucht nicht am Körper zu kleben.

 

Viskose Leinen

Durch ein Gemisch aus ca. 75 % Viskose und 25 % Leinen entsteht ein sehr feiner Leinenstoff oder ein eher derber Viskosestoff, ganz so wie man es sehen möchte. Auf jeden Fall wird der Leinen so zarter, preisgünstiger und kann zu feinen Kleidungsstücken, Kissenbezügen oder Vorhängen verarbeitet werden.

 

Woll Viskose

Reine Schurwolle wird durch Viskose ebenfalls enorm verfeinert und oftmals auch für diejenigen tragbar, die bisher aufgrund des Kratzens auf Schurwolle gänzlich verzichten mussten. Wolle und Viskose ergänzen sich hervorragend in einer Vielzahl von Stoffvarianten.

 

Viskose Stoffe nähen – mit diesen Tipps gelingt’s!

Je nach Qualität kann die Viskose enorm glatt und sehr schlüpfrig sei. Anfängern kann die Viskose schon beim Zuschnitt einfach davon flutschen! Viskose Stoffe nähen erfordert also etwas Geduld und Übung. Wer gerade erst mit dem Nähen begonnen hat, kann zur Übung auf viele andere tolle Stoffe zurückgreifen beziehungsweise zuerst einfachere Mischqualitäten verarbeiten.

Wer sich an die reine, glatte Viskose wagt, kann mit einigen Tricks arbeiten. Zum Zuschnitt kann die Arbeitsfläche sacht befeuchtet werden oder Sie fixieren den Stoff mit Nädelchen auf einem weichen Untergrund wie beispielsweise einem Teppich.

Leichte Viskose Stoffe können Sie eventuell auch durch eine Behandlung mit Flüssig- und Sprühstärke zähmen.

Viskose Stoffe Meterware sollte, wie die meisten anderen Stoffe auch, vor dem Zuschnitt und Nähen gewaschen werden. Sie läuft zwar nur gering ein, trotzdem kann selbst dieses bisschen bei sehr feinen Arbeiten eine unschöne Optik verursachen.

Gewaschen wird Viskose und deren Mischprodukte in der Regel bei 40° C in der Maschine oder feiner Voile oder Crêpe gern auch nur von Hand.

 

Das Nähen ist ebenfalls nicht ganz einfach. Am besten gelingen die Nähte mit einem feinen Vlies-Nahtband. Diese gibt es in verschiedenen Qualitäten. Das Nahtband kann zur Stabilisierung der Kanten im fertigen Stück verbleiben oder es wird wieder abgelöst. Extra zu diesem Zweck gibt es wasserlösliches Nahtband, das ganz sanft und ohne Reißen an der Naht wieder abgelöst werden kann. Wenn Sie Viskose Stoffe bestellen, denken Sie am besten auch gleich an dieses praktische Zubehör sowie die passenden Nadeln.

Feinste und sehr spitze Microtex-Nadeln können die Arbeit mit dem feinen Stoff enorm erleichtern. Ansonsten eignen sich auch 70er oder 80er Universalnadeln. Zudem benötigen Sie ein Allesnäher-Garn aus Polyester.

Die geeignete Stichlänge ist bei Viskose sehr variabel. Am besten testen Sie die Naht vorher an einem separaten Stück Stoff.

 

Künstlich oder Naturfaser? Viskosestoffe sind eine interessante Mischung zwischen Kunst- und Naturfaser. Das Rohmaterial liefert die Natur in Form von Zellulose. Diese wird von Bäumen wie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Viskosestoffe online kaufen

Künstlich oder Naturfaser?

Viskosestoffe sind eine interessante Mischung zwischen Kunst- und Naturfaser. Das Rohmaterial liefert die Natur in Form von Zellulose. Diese wird von Bäumen wie Buchen, Pinien, Fichten oder auch Eukalyptus gewonnen. Da die Holzfasern sehr grob sind, müssen sie durch ein spezielles chemisches Verfahren aufgeschlossen werden. Der Ökotrend hat diese chemische Verarbeitung teilweise heftigst kritisiert und die Faser gar als umweltschädlich verdammen wollen. Doch das eigentlich völlig zu Unrecht. In der Viskose Herstellung hat sich inzwischen viel getan und verglichen mit den reinen Kunstfasern, wie Polyester oder Polyamid, ist die Viskose dann schon wieder ein wahrer Umweltfreund!

 

Seit wann gibt es Viskose?

Viskose Stoffe sind älter als man im ersten Moment vielleicht denken mag. Bereits im 19. Jahrhundert wurde der Herstellungsprozess entwickelt. Zunächst sollte der neue Stoff als günstige Alternative zur Seide dienen. Auf den Markt kam sie so zunächst unter dem Namen „Kunstseide“ und etwas später setze sich der Name „Reyon“ durch. Ab den 1920er Jahren wurde die Viskose immer mehr Stoffen zur Verfeinerung zugesetzt. Gewebe aus Wolle, Leinen oder Baumwolle werden gemeinsam mit Viskose viel weicher und fallen schöner.

 

Der Herstellungsprozess

Der Name leitet sich vom Wort „Viskosität“ für „Zähflüssigkeit“ ab. Genauso ist der Brei, der entsteht, wenn die Holzfasern unter Zusatz von Natronlauge, Schwefelkohlenstoff und Schwefelsäure aufgeweicht werden. Anschließend wird die Masse unter sehr hohem Druck durch feinste Düsen geschossen. Auf diese Weise entsteht ein Vorfaden, der später gezwirnt und schließlich zu Stoff weiterverarbeitet wird. Viskose Stoffe Meterware wird je nach Machart gewebt oder gewirkt. Selbstverständlich werden die Fasern auf dem Verarbeitungsweg mehrfach gereinigt und die chemischen Zusätze restlos entfernt.

 

Viskose Stoffe online kaufen – Vertrauen ist wichtig

Wie überall im Handel ist auch Stoffkauf Vertrauenssache. Wir sind ein seit 1987 etabliertes Familien Unternehmen und blicken somit auf über 30 Jahre Erfahrung im Stoffhandel zurück. Bei uns kaufen Sie Viskose Stoffe online, die von besten Herstellern und aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Wie auch alle unsere anderen Stoffe, durchläuft Viskose regelmäßigen Qualitätskontrollen seitens der Hersteller oder überprüfenden Institutionen. Wer besonders hautempfindlich ist, entscheidet sich beim Stoffkauf am besten für die reinen Naturmaterialien gern auch in Bioqualität.

Sie sind sich nicht sicher und möchten trotzdem ganz bequem von Zuhause aus Viskose Stoffe bestellen? Kein Problem! Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne Produktmuster aller unserer Stoffe zu.

 

Viskose Stoffe online – in vielen Qualitäten verfügbar

Viskose ist vielen anderen Stoffen in unterschiedlichen Mengen beigegeben. Je nach Mischungsverhältnis fallen die Stoffe dann unter die Rubrik Viskose oder die des anderen, dominierenden Materials. Wenn Sie Viskose Stoffe online kaufen möchten, haben Sie in der Regel die Auswahl zwischen folgenden Qualitäten:

Reine Viskose Stoffe

100 % Viskose ergibt in normaler Webart sehr glatte und rutschige Stoffe. Sie fallen gerade, seidig und haben teilweise einen intensiven Glanz. Viskose bunt bedruckt oder gefärbt zeigt sich immer mit einer besonders schönen Farbtiefe und eignet sich perfekt für feine Damenmode.

 

Viskose Stretch oder Viskose Jersey

Durch Wirken des Materials sowie eine Beigabe von 2 bis 5 % Elastan entsteht der beliebte Viskose Stretch, der inzwischen fast nur noch als Viskose Jersey bezeichnet wird. Der Stoff ist griffiger, dicker und nur leicht glänzend. Wunderbar weich, bi-elastisch und mit einem optimalen Fall, eignet er sich für nahezu alle Kleidungsstücke wie Shirts, Blusen, Kleider, Röcke oder Hosen. Wahrscheinlich gehört er neben dem Baumwoll Jersey zu den am meisten verarbeiteten Stoffen überhaupt.

 

Viskose und Synthetik Mischungen

Eher selten finden sich im Stoffeinzelhandel Mischungen aus Viskose mit Polyester oder Polyamid. Bei fertiger Konfektionsware ist diese Kombination dagegen häufiger anzutreffen. Ein Übermaß an Synthetik wertet die feinen und sehr luftdurchlässigen Eigenschaften der Viskose eher ab. Qualitätsbewusste Menschen sollten daher lieber zu Mischungen mit Baumwolle oder anderen Naturfasern greifen.

 

Viskose Voile

Der leicht transparente, schleierartigen Viskose Voile kann zu wunderschönen Abendkleider oder zu sehr aufwendigen Blusen mit Rüschen und ähnlich verspielten Details verarbeitet werden. Der Stoff ist zwar auch noch sehr flutschig und dünn, jedoch nicht ganz so glatt wie die herkömmliche reine Viskose. Aus dem ebenfalls sehr beliebten Knitter Voile werden schöne bunte Schals und Loopschals genäht.

 

Viskose Crêpe

Diese Variante weist eine feinkörnige Struktur auf. Sie entsteht durch die besondere Webart mit stark in sich verdrehten Garnen. Dadurch bilden sich winzige Knötchen, die dem Stoff mehr Stabilität und Sprungkraft verleihen. Crêpe Viskose fällt sehr leicht und figurumspielend. Zudem hat sie die besondere Eigenschaft, feucht nicht am Körper zu kleben.

 

Viskose Leinen

Durch ein Gemisch aus ca. 75 % Viskose und 25 % Leinen entsteht ein sehr feiner Leinenstoff oder ein eher derber Viskosestoff, ganz so wie man es sehen möchte. Auf jeden Fall wird der Leinen so zarter, preisgünstiger und kann zu feinen Kleidungsstücken, Kissenbezügen oder Vorhängen verarbeitet werden.

 

Woll Viskose

Reine Schurwolle wird durch Viskose ebenfalls enorm verfeinert und oftmals auch für diejenigen tragbar, die bisher aufgrund des Kratzens auf Schurwolle gänzlich verzichten mussten. Wolle und Viskose ergänzen sich hervorragend in einer Vielzahl von Stoffvarianten.

 

Viskose Stoffe nähen – mit diesen Tipps gelingt’s!

Je nach Qualität kann die Viskose enorm glatt und sehr schlüpfrig sei. Anfängern kann die Viskose schon beim Zuschnitt einfach davon flutschen! Viskose Stoffe nähen erfordert also etwas Geduld und Übung. Wer gerade erst mit dem Nähen begonnen hat, kann zur Übung auf viele andere tolle Stoffe zurückgreifen beziehungsweise zuerst einfachere Mischqualitäten verarbeiten.

Wer sich an die reine, glatte Viskose wagt, kann mit einigen Tricks arbeiten. Zum Zuschnitt kann die Arbeitsfläche sacht befeuchtet werden oder Sie fixieren den Stoff mit Nädelchen auf einem weichen Untergrund wie beispielsweise einem Teppich.

Leichte Viskose Stoffe können Sie eventuell auch durch eine Behandlung mit Flüssig- und Sprühstärke zähmen.

Viskose Stoffe Meterware sollte, wie die meisten anderen Stoffe auch, vor dem Zuschnitt und Nähen gewaschen werden. Sie läuft zwar nur gering ein, trotzdem kann selbst dieses bisschen bei sehr feinen Arbeiten eine unschöne Optik verursachen.

Gewaschen wird Viskose und deren Mischprodukte in der Regel bei 40° C in der Maschine oder feiner Voile oder Crêpe gern auch nur von Hand.

 

Das Nähen ist ebenfalls nicht ganz einfach. Am besten gelingen die Nähte mit einem feinen Vlies-Nahtband. Diese gibt es in verschiedenen Qualitäten. Das Nahtband kann zur Stabilisierung der Kanten im fertigen Stück verbleiben oder es wird wieder abgelöst. Extra zu diesem Zweck gibt es wasserlösliches Nahtband, das ganz sanft und ohne Reißen an der Naht wieder abgelöst werden kann. Wenn Sie Viskose Stoffe bestellen, denken Sie am besten auch gleich an dieses praktische Zubehör sowie die passenden Nadeln.

Feinste und sehr spitze Microtex-Nadeln können die Arbeit mit dem feinen Stoff enorm erleichtern. Ansonsten eignen sich auch 70er oder 80er Universalnadeln. Zudem benötigen Sie ein Allesnäher-Garn aus Polyester.

Die geeignete Stichlänge ist bei Viskose sehr variabel. Am besten testen Sie die Naht vorher an einem separaten Stück Stoff.