Bio Stoffe
47 Artikel
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Was sind Bio Stoffe?

Wie werden Bio Stoffe hergestellt?

Bio Stoffe werden ausschließlich aus Naturfasern gefertigt, welche aus biologischer Landwirtschaft stammen. Sie haben dabei die Auswahl zwischen verschiedenen Stoffarten, wie z.B. Bio-Baumwolle, Bio-Jersey, Bio-Wolle oder aber Bio-Leinen, sowie Bio-Stoffen tierischen Ursprungs.

Nicht alle Bio-Stoffe werden auf die gleiche Art hergestellt. Baumwollstoffe zum Beispiel werden gewebt, sie sind meist nur bedingt oder nicht elastisch. Dehnbare Stoffe, wie Bio-Jersey oder Bio-Bündchen, werden gestrickt.

Eigenschaften von Bio-Stoffen

Verschiedene Bio-Stoffen werden, wie ihre nicht zertifizierten Pendants, auf verschiedene Weisen hergestellt. Jede Stoffart besitzt ihre eigenen, besonderen Eigenschaften. Würden alle auf die gleiche Weise hergestellt, würde es auch nur eine Art von Stoffen geben.

Gewebte Bio-Baumwollstoffe wie der Popeline-Stoff sind glatt, reißfest und im Allgemeinen sehr robust. Sie sind in der Verarbeitung leicht und bereiten selten Probleme, sodass sie häufig Nähanfängern empfohlen werden. Sie sind vielseitig einsetzbar. Aus ihnen lässt sich schöne Bekleidung, aber auch Dekoration nähen. Egal ob Blusen, Kissen oder Taschen – die Möglichkeiten sind endlos.

Jersey Stoffe und Bündchen aus organischen Stoffen sind in der Regel elastisch und passen sich an den Körper an. Baumwolljersey eignet sich ideal für bequeme Bekleidung wie z.B. Leggings oder T-Shirts, aber auch für Mützen oder leichte Pullis. Bio-Bündchenstoffe sind ein hervorragender Abschluss für Ihre Bekleidung.

Bio Stoffe und Kinder

Bio-Stoffe werden häufig für Kinder- oder Allergikerbekleidung angefragt. Sie haben meist einen sehr hohen Baumwollanteil oder bestehen aus reiner Baumwolle. Dies birgt natürlich ein deutlich geringeres Risiko für Allergien oder Hautreaktionen. Zudem wird bei der Herstellung von Bio-Stoffen sehr stark auf den Einsatz von Chemikalien, die reizend sein könnten, geachtet und auf diese verzichtet.

Wie verarbeite ich Bio-Stoffe?

Bio-Stoffe lassen sich genau wie nicht-zertifizierte Stoffe verarbeiten. Während Jerseystoffe eher verrutschen und eine Schneideunterlage beim Zuschnitt hilfreich ist, lassen sich festere Baumwollstoffe deutlich leichter schneiden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, die Stoffe vor dem Zuschnitt einmal zu waschen, da sie beim ersten Waschen häufig etwas eingehen.

Auch beim Nähen verhalten sich Bio-Stoffe und nicht Bio-Stoffe gleich. Feste Baumwollstoffe wie Popeline Stoffe sind sehr leicht zu verarbeiten und werden deswegen häufig als Anfängerstoffe empfohlen. Dehnbare Jerseystoffe können, genau wie beim Zuschnitt, auch beim Nähen verrutschen. Wenn der Stoff locker geführt und beim Nähen nicht zu sehr gezogen wird, sollte es auch mit Bio-Jersey keine Probleme geben.

Wie muss ich Bio-Stoffe pflegen?

Auch bei der Pflege verhalten sich Bio-Stoffe genau wie alle anderen Stoffe. Wie immer sollten Sie dabei auf die Pflegeetiketten achten. Die meisten Bio-Baumwollstoffe lassen sich auf mindestens 30°C waschen, einige sogar bei höheren Temperaturen. Beim Trocknen und Bügeln ist etwas mehr Vorsicht geboten. Hier sollte unbedingt bei jedem Stoff individuell auf die Produktinformationen geachtet werden.

Wie kann ich mir sicher sein, dass ein Stoff Bio Qualität hat?

Um sicher sein zu können, dass Artikel, die als Bio-Stoffe und ökologisch ausgewiesen sind, auch wirklich aus zertifizierter Landwirtschaft stammen, gibt es verschiedene Gütesiegel.

Ein Siegel, dass nicht nur die Qualität von Bio-Stoffen angibt, ist das ÖKO-TEX-Siegel. Dieses wird seit vielen Jahren bereits häufig als Standard verwendet. ÖKO-TEX hat seinen Fokus in den letzten Jahren immer mehr ausgeweitet, sodass es mittlerweile verschiedene ÖKO-TEX Siegel gibt. Der ÖKO-TEX Standard 100 stellt sicher, dass die Textilien auf Schadstoffe geprüft werden. ÖKO-TEX Made in Green achtet zusätzlich darauf, dass die Stoffe nachhaltig und unter menschenrechtlich vertretbaren Bedingungen hergestellt wurden.

Der Global Organic Textile Standard, kurz GOTS, ist ein weltweit anerkannter Standard für Bio-Stoffe. Im Zuge des GOTS wurde ein Kriterienkatalog erstellt, der hauptsächlich ökologische und soziale Kriterien für die Textilverarbeitung festgelegt hat. Hier werden nur Stoffe berücksichtigt, die biologisch hergestellt werden.

Nicht nur die Verarbeitung von Stoffen ist von Relevanz, wenn es um Bio-Qualität geht. Auch der Handel spielt eine große Rolle. Hier kommt das Fairtrade System ins Spiel. Als Fairtrade zertifizierte Ware wurde nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern auch unter guten Bedingungen gehandelt. Fair bedeutet, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Hersteller menschenwürdig sind.

Beim Suchen nach biologischen Stoffen stolpert man schnell über zwei Abkürzungen – KbA und KbT. Diese stehen für kontrolliert biologischen Anbau und kontrolliert biologische Tierhaltung. Hier wird darauf geachtet, dass schon vor der Verarbeitung der Rohstoffe, tierisch oder pflanzlich, Bio-Standards eingehalten werden. Diese beiden Siegel geben leider keine Auskunft darüber, wie die Stoffe verarbeitet wurden. Daher sollte hier auch auf Gütesiegel für die Weiterverarbeitung geachtet werden, um sicherzugehen, dass die Stoffe wirklich Bio-Qualität haben.

Wie werden Bio Stoffe hergestellt? Bio Stoffe werden ausschließlich aus Naturfasern gefertigt, welche aus biologischer Landwirtschaft stammen. Sie haben dabei die Auswahl zwischen verschiedenen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was sind Bio Stoffe?

Wie werden Bio Stoffe hergestellt?

Bio Stoffe werden ausschließlich aus Naturfasern gefertigt, welche aus biologischer Landwirtschaft stammen. Sie haben dabei die Auswahl zwischen verschiedenen Stoffarten, wie z.B. Bio-Baumwolle, Bio-Jersey, Bio-Wolle oder aber Bio-Leinen, sowie Bio-Stoffen tierischen Ursprungs.

Nicht alle Bio-Stoffe werden auf die gleiche Art hergestellt. Baumwollstoffe zum Beispiel werden gewebt, sie sind meist nur bedingt oder nicht elastisch. Dehnbare Stoffe, wie Bio-Jersey oder Bio-Bündchen, werden gestrickt.

Eigenschaften von Bio-Stoffen

Verschiedene Bio-Stoffen werden, wie ihre nicht zertifizierten Pendants, auf verschiedene Weisen hergestellt. Jede Stoffart besitzt ihre eigenen, besonderen Eigenschaften. Würden alle auf die gleiche Weise hergestellt, würde es auch nur eine Art von Stoffen geben.

Gewebte Bio-Baumwollstoffe wie der Popeline-Stoff sind glatt, reißfest und im Allgemeinen sehr robust. Sie sind in der Verarbeitung leicht und bereiten selten Probleme, sodass sie häufig Nähanfängern empfohlen werden. Sie sind vielseitig einsetzbar. Aus ihnen lässt sich schöne Bekleidung, aber auch Dekoration nähen. Egal ob Blusen, Kissen oder Taschen – die Möglichkeiten sind endlos.

Jersey Stoffe und Bündchen aus organischen Stoffen sind in der Regel elastisch und passen sich an den Körper an. Baumwolljersey eignet sich ideal für bequeme Bekleidung wie z.B. Leggings oder T-Shirts, aber auch für Mützen oder leichte Pullis. Bio-Bündchenstoffe sind ein hervorragender Abschluss für Ihre Bekleidung.

Bio Stoffe und Kinder

Bio-Stoffe werden häufig für Kinder- oder Allergikerbekleidung angefragt. Sie haben meist einen sehr hohen Baumwollanteil oder bestehen aus reiner Baumwolle. Dies birgt natürlich ein deutlich geringeres Risiko für Allergien oder Hautreaktionen. Zudem wird bei der Herstellung von Bio-Stoffen sehr stark auf den Einsatz von Chemikalien, die reizend sein könnten, geachtet und auf diese verzichtet.

Wie verarbeite ich Bio-Stoffe?

Bio-Stoffe lassen sich genau wie nicht-zertifizierte Stoffe verarbeiten. Während Jerseystoffe eher verrutschen und eine Schneideunterlage beim Zuschnitt hilfreich ist, lassen sich festere Baumwollstoffe deutlich leichter schneiden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, die Stoffe vor dem Zuschnitt einmal zu waschen, da sie beim ersten Waschen häufig etwas eingehen.

Auch beim Nähen verhalten sich Bio-Stoffe und nicht Bio-Stoffe gleich. Feste Baumwollstoffe wie Popeline Stoffe sind sehr leicht zu verarbeiten und werden deswegen häufig als Anfängerstoffe empfohlen. Dehnbare Jerseystoffe können, genau wie beim Zuschnitt, auch beim Nähen verrutschen. Wenn der Stoff locker geführt und beim Nähen nicht zu sehr gezogen wird, sollte es auch mit Bio-Jersey keine Probleme geben.

Wie muss ich Bio-Stoffe pflegen?

Auch bei der Pflege verhalten sich Bio-Stoffe genau wie alle anderen Stoffe. Wie immer sollten Sie dabei auf die Pflegeetiketten achten. Die meisten Bio-Baumwollstoffe lassen sich auf mindestens 30°C waschen, einige sogar bei höheren Temperaturen. Beim Trocknen und Bügeln ist etwas mehr Vorsicht geboten. Hier sollte unbedingt bei jedem Stoff individuell auf die Produktinformationen geachtet werden.

Wie kann ich mir sicher sein, dass ein Stoff Bio Qualität hat?

Um sicher sein zu können, dass Artikel, die als Bio-Stoffe und ökologisch ausgewiesen sind, auch wirklich aus zertifizierter Landwirtschaft stammen, gibt es verschiedene Gütesiegel.

Ein Siegel, dass nicht nur die Qualität von Bio-Stoffen angibt, ist das ÖKO-TEX-Siegel. Dieses wird seit vielen Jahren bereits häufig als Standard verwendet. ÖKO-TEX hat seinen Fokus in den letzten Jahren immer mehr ausgeweitet, sodass es mittlerweile verschiedene ÖKO-TEX Siegel gibt. Der ÖKO-TEX Standard 100 stellt sicher, dass die Textilien auf Schadstoffe geprüft werden. ÖKO-TEX Made in Green achtet zusätzlich darauf, dass die Stoffe nachhaltig und unter menschenrechtlich vertretbaren Bedingungen hergestellt wurden.

Der Global Organic Textile Standard, kurz GOTS, ist ein weltweit anerkannter Standard für Bio-Stoffe. Im Zuge des GOTS wurde ein Kriterienkatalog erstellt, der hauptsächlich ökologische und soziale Kriterien für die Textilverarbeitung festgelegt hat. Hier werden nur Stoffe berücksichtigt, die biologisch hergestellt werden.

Nicht nur die Verarbeitung von Stoffen ist von Relevanz, wenn es um Bio-Qualität geht. Auch der Handel spielt eine große Rolle. Hier kommt das Fairtrade System ins Spiel. Als Fairtrade zertifizierte Ware wurde nicht nur nachhaltig hergestellt, sondern auch unter guten Bedingungen gehandelt. Fair bedeutet, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Hersteller menschenwürdig sind.

Beim Suchen nach biologischen Stoffen stolpert man schnell über zwei Abkürzungen – KbA und KbT. Diese stehen für kontrolliert biologischen Anbau und kontrolliert biologische Tierhaltung. Hier wird darauf geachtet, dass schon vor der Verarbeitung der Rohstoffe, tierisch oder pflanzlich, Bio-Standards eingehalten werden. Diese beiden Siegel geben leider keine Auskunft darüber, wie die Stoffe verarbeitet wurden. Daher sollte hier auch auf Gütesiegel für die Weiterverarbeitung geachtet werden, um sicherzugehen, dass die Stoffe wirklich Bio-Qualität haben.